Sie sind hier: Berichte 2016
Weiter zu: aktuelle & historische Berichte
Allgemein: Kontakt Impressum Datenschutzerklärung

Suchen nach:

Berichte 2016

Jahrgang 2016

Die Sanierung und Renovierung unserer Kirche St. Mariä Himmelfahrt in Unterbach , begonnen in 9/2015 und abgeschlossen in 3/2016, war eine große Herausforderung, denn hier war bei einer Gesamtmaßnahme von mehr als 500.000 Euro ein Eigenanteil von 166.000 Euro zu stemmen.
Die Stiftung hat sich mit zwei Projekten (s.a. Stiftungsprojekte 2016 „AUS 3 MACH 4!“ und „Ein Fenster für Unterbach“) in die Bemühungen, den erforderlichen Eigenanteil einzuwerben, sehr erfolgreich eingeschaltet. Bis Ende Oktober 2016 hatte die Pfarrgemeinde rd. 94.500 Euro (= 56,9 % der benötigten 166.000 Euro an Eigenmitteln) eingeworben. Hiervon entfielen allein 44.300 Euro (= 46,8 %) auf die beiden Aktionen der Stiftung. Ein herausragendes Ergebnis.
Der Jahresbericht 2015, informierte wieder zu Ostern alle Stifter ausführlich über die Fördermaßnahmen und Veranstaltungen im vergangenen Jahr. Auch die Ausführungen über die Finanzen der Stiftung kamen nicht zu kurz.
Am 21.5.2016 waren interessierte Stifter zur Exkursion zur Abtei Essen-Werden eingeladen und am 24.6.2016 feierte die Stiftung bereits ihren 14. Geburtstag mit einem festlichen Dankgottesdienst an den sich ein gemütliches 2. Frühstück im Pfadfinderheim anschloss.
Das nun schon seit 2 Jahren laufende Stiftungsprojekt Kirchentaxi ermöglichte in bisher mehr als 500 Fällen älteren und in ihrer Bewegungsfreiheit eingeschränkten Gemeindemitgliedern die Teilnahme an Heiligen Messen an Sonn- und Feiertagen.
Am Tag des offenen Denkmals am 11.9.2016 hatte die Stiftung Kirchenführungen angeboten. Pastor Günter Ernst zeigt bei dieser Gelegenheit in der Sakristei unsere Kirchenschätze und die ganz Mutigen hatten Gelegenheit, über das Gewölbe bis in den Glockenstuhl zu gelangen.
Die 2. Pilger- und Stifterreise der Stiftung vom 19.9. – 22.9.2016 führte über Kloster Loccum nach Lüneburg und zu den Heideklöstern (Lüne, Ebstorf, Medingen). Rückkehr über Kloster Corvey und Besuch des Klosters Höxter-Brenkhausen der koptisch-orthodoxen Gemeinde in Deutschland.
Was wurde 2016 gefördert? Mit einer Bonifizierungsaktion (Einzelheiten s. Stiftungsprojekt „AUS 3 MACH 4!“) unterstützen wir mit 5.000 Euro die Kirchensanierung von St. Mariä Himmelfahrt, mit je 500 Euro die Wallfahrt der Kath. Johannesschule nach Köln und die Dokumentation der Kirchenschätze von St. Johannes. Für die Mitfinanzierung der Stelle des Jugendreferenten stellt die Stiftung 1.200 Euro zur Verfügung.
Die Fördermaßnahmen seit Gründung der Stiftung summieren sich damit inzwischen auf rd. 50.000 Euro. Tendenz steigend.
Link